Leitung:

Wildnispädagogin

Leitung, Wildnispädagogik, Rituale, Einzelmentoring und -coaching, Aus- und Weiterbildungen

Judith Wilhelm
Jahrg. 1971, Dipl. Biologin und selbstständige Wildnispädagogin, seit 2001 in der Wildnisschule tätig und lebt im Zentrum Prinzhöfte, ein Verein für Ökologie, Permakultur und Freinet-Pädagogik. Sie ist ausgebildete Visionssuche-Leiterin, Mediatorin, Coach und Ritualleiterin.
Wildnispädagogik, Wildkräuterkunde, Visionssuche, Initiation und naturverbundene Rituale in der Natur stehen im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Einzelcoaching und -begleitung in Lebensübergängen ergänzen ihre Arbeit in Gruppen.

"Meine Liebe zur Natur und meine anhaltende Neugier, das Menschsein und Miteinander zu erforschen, hat mich in diese Arbeit gebracht. Ich möchte Menschen das Entdecken der eigenen inneren wilden Natur im Spiegel der äußeren Natur schenken."

Wildnispädagogin

Leitung, Wildnispädagogik, Rituale, Einzelmentoring, Aus- und Weiterbildungen

Myriam Kentrup
 Jahrg.1970, Dipl. Biologin und selbständige Wildnispädagogin, seit 2000 in der Wildnisschule tätig.  Sie ist Mutter von 3 Söhnen, lebt im Zentrum PrinzHöfte, einem Gemeinschaftsprojekt mit den Themengebieten Nachhaltigkeit, Permakultur und Pädagogik. Ihre Art der Wissensvermittlung ist geprägt durch Reisen in verschiedenen Kulturkreisen, unterschiedlichen LehrerInnen aus indigenen Kulturen und  durch das Naturwissen ihrer eigene Vorfahren. Vor allem inspirierten sie seit 2004 die Lehren von Jon Young und das Coyote Mentoring für ein neues Verständnis von Lernen und Naturverbindung.

"Es ist für mich ein großes Lebensgeschenk diese Arbeit tun zu dürfen, die mich mit der Natur, mit Menschen aller Altersgruppen und mit mir selbst verbindet. Ich liebe es Menschen in ihre natürliche Lebendigkeit begleiten zu dürfen-zu inspirieren und zu beflügeln!"

Unser Team

Freie MitarbeiterInnen

Wildnis-Klassenfahrten, Kinder Kurse,Vater-/Eltern-Kind/Familien Kurse/Wildnisleben Basiskurs/u.a.

Jens Schuler
Jg. 1977, selbstständiger Kaufmann, Natur- und Wildnispädagoge, Lehrbeauftragter des Internationalen Wildnisführerverbandes, Jäger, Vater von zwei Kindern, Rucksackwanderer aus Leidenschaft.
Kinder-, Jugend-, Familienkurse.
"Wenn ich das Rauschen der Blätter und die Rufe der Vögel höre, den Waldboden rieche, die Wildkräuter schmecke und mich mit dem Clan am Feuer wärme, fühle ich mich Zuhause. Das will ich weitergeben.“

Wildnis-Klassenfahrten, Kinder-Kurse, Vater-/Eltern-Kind-Camps u.a.

Jörg Pospiech
Jahrg. 69, Dipl. Geograph, Jäger, selbständiger Wildnispädagoge (Wildnisschule-Schönholz) und Ausrüstungsspezialist (Versandhandel: Wildnis-Ausrüstungen ),Vater von drei Kindern. Wildnis- und Rucksacktouren, Kinder-,Familien- und Jugendkurse; von  2000 bis 2015 in der Leitung der Wildnisschule Wildeshausen tätig.

Kontakt und Büro

Wildnis Büro

Kontakt und Büro

Birgit Blocksdorff

Jahrg.1967, zuständig für organisatorische Belange im  Wildnisschulbüro. Zu erreichen: dienstags von 10-13 Uhr und donnerstags von 16-18 Uhr. An den übrigen Tagen Seminarorganisation im Kultur- und Tagungshaus MIKADO.

Ausbildung als Tischlerin, Mutter, Veranstaltungskauffrau und Alltagsbestreiterin

 

Küchenfee

Köchin in den Wildniscamps

 Gisela Claussen

ist leidenschaftliche Köchin und sorgt für die Liebe, die durch den Magen geht! Gisela bereitet uns leckeres vegetarisches und auch nach Absprache veganes Essen aus vorwiegend ökologischen Produkten.

Frauen-Kinder-Wildniscamps

Jasmin Khalil

Jg. 1979, ist selbstständige Natur- und Wildnispädagogin und lebt in der Eifel. Studium der Kulturwissenschaft (Bachelor) und der Erwachsenenbildung/außerschulische Jugendbildung (Master). Langjährige Tätigkeit als Jugendbildungsreferentin in der Umwelt- und entwicklungspolitischen Bildung. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Wildpflanzen, Flechten mit Wildgehölzen, Lied(er) der Erde, achtsame Naturerfahrung und Frauen-Kinder-Camps.
"Ich möchte Menschen dazu inspirieren in die Natur zu gehen, ihre vielfältigen Schätze kennen zu lernen und die Natur wieder als ursprüngliche Heimat zu erfahren. "

Trackingkurs in der Wildnispädagogik II

Paul Wernicke

Jahrg. 1978, selbstständiger Wildnispädagoge und Leiter der Wildnisschule Hoher Fläming. Fährtenleser und Wolfsbeauftragter,  Liebhaber und Kenner unserer heimischen Vogelwelt.
Er ist Vater von drei Töchtern und zwei Söhnen. Durch Reisen in die Wildnis von Europa, Kanada und den USA von Jugend an, konnte er viele Wildniserfahrungen in unterschiedlichen Naturräumen sammeln. Die Suche nach Kontakt zu indigenen Völkern hat ihn zu vielen indianischen Stämmen Nordamerikas geführt und inspiriert. Sein Wissen basiert u.a. auf den Lehren von Tom Brown und Jon Young.
"Ich liebe es, andere mit meiner Freude und meinem Enthusiasmus für das Erleben, Lernen und Entdecken der Natur anzustecken. Wenn ich alleine Draußen bin und der Fährte eines Tieres folge, dann fühle ich mich lebendig, dann komme ich an im Hier und Jetzt."

 

weitere Gastlehrende

Wildnispädagoge

Wildnispädagogik 2 - Weiterbildung

Greg Sommer

ist ein erfahrener Feldbiologe und in ganzheitlichen Traditionen ausgebildeter Fährtenleser.

Als er zwölf Jahre alt war, wurde der bekannte Tracker und Mitbegründer der Naturverbindungsbewegung Jon Young sein Mentor. Bereits im Alter von 15 Jahren schloss Greg als jüngster Absolvent aller Zeiten das legendäre Kamana Naturalist Programm ab.

Wildnispädagoge

Walk A Way - Übergangsritual für Jugendliche

 

Armin Wetzel

Jg. 1979, Wildnispädagoge, Waldorflehrer, Vater.
Lebte ein ganzes Jahr in der Wildnis Wisconsins im Clan als Jäger und Sammler. Weiterbildungen bei Jon Young und anderen Lehrern.
Meine Leidenschaft ist es, eine Kultur zu gestalten, in der wir uns wieder mit dieser Kraft verbinden, um ganz zu leben.

Wildniswege - Gemeinschaftsbildung
Weiterbildung

Johannes Heine

Jg. 1965, ist Baumpfleger, Heilpraktiker für Psychotherapie und Visionssucheleiter.
Seit über 10 Jahren begleitet er Menschen in Umbruchssituationen und bei persönlichen Wachstumsschritten in der Natur.
Ein Schwerpunkt seiner Arbeit sind Auszeiten für Männer.